Donnerstag, 8. Mai 2014

Ein schlichtes Basic-Teil für mich

Vor einigen Jahren habe ich beim Kleiderschweden mit den zwei Buchstaben zwei Oberteile gekauft, die ich sehrsehrsehr liebe. Mittlerweile - nach x Waschgängen - lösen sie sich langsam in ihre Bestandteile auf, sind beide etwas dünnhäutig und löchrig geworden. Selbstverständlich gibt es sie auch nicht mehr zu kaufen, wäre ja noch schöner, wenn es mal ein Kaufkleidungsstück, das mir WIRKLICH gefällt, über längere Zeit geben würde....
Aber ich besitze ja Stoff und eine Nähmaschine, also habe ich versucht, das Schnittmuster abzunehmen und das Teil nachzunähen. War nicht so schwierig, obwohl die beiden Kaufteile schon ziemlich ausgeleiert sind. Vernäht habe ich einen schön fliessenden, weichen (Viskose?)Jersey. In Beige, ich mag es gerne auch mal unbunt und schlicht.
Ich bin mit dem Teil sehr zufrieden. Ein Nächstes wird es bestimmt geben, das bekommt dann aber ein Gummiband oder so was in der Art mit in die Trennnaht eingenäht, damit sich das Oberteil besser legt.
Ab damit zu Rums, kommt ihr mit schauen?

Kommentare:

  1. boah... wunderschöööööööööööööön.... *schwelg* liebe Grüsse Barbara

    AntwortenLöschen
  2. Schön wenn man Lieblingsteile kopieren kann, stimmts...
    Steht dir sehr und man sieht dir an, das du dich wohl fühlst.
    Ich denke, da müssen noch mehr genäht werden, sieht nämlich gut aus. ;-)

    ♡Grüße
    Janin

    AntwortenLöschen
  3. Hab ich auch schon gemacht :) sieht hübsch aus und macht Spass!
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  4. Toll oder...?? Einfach so ein Lieblingskleidungsstückchen zu kopieren. Ich frage mich ja manchmal, was andere Leute ohne Nähmaschine machen :-). Jedenfalls nicht so tolle Sachen wie du. Das Top ist dir wirklich sehr sehr gut gelungen, und ein tolles Foto mit schönem Hintergrund!!!
    Liebe Grüße
    Veronika

    AntwortenLöschen
  5. Hallo NIcole,

    ich kann dich gut verstehen mir geht es auch immer so, wenn etwas total gut passt, gibt es weder ein zweites Teil, auch nicht in einer anderen Farbe.... Ich habe auch schon einige Male dran gedacht wie wäre es wenn ich das auftrennen und mir den Schnitt runter nehmen würde... Wie ich sehe das ging echt gut bei dir, vielleicht mach ich das dann doch auch mal *hihi*

    Es steht dir total gut, hast sicher noch etwas in deinem Stofflager, dass sich auch zu so einer Tunika verarbeiten lässt.

    Ich wünsch dir einen schönen Abend

    LG Mela

    AntwortenLöschen
  6. Nicole, das wird Dein neues Lieblingsshirt! Steht Dir einfach super...Herzlich, Frau Schritt

    AntwortenLöschen
  7. Ja, nähen bringt so einige Vorteile. Mal abgesehen von Teilen die unvollendet in der hintersten Schublade landen.
    Das wird dir mit diesem Shirt/Tunika bestimmt nicht passieren!
    LG Karin

    AntwortenLöschen
  8. Ui, die sieht aber klasse aus :) Bin durch Zufall auf deinem Blog gelandet :) Suche auch schon länger nach einen schönen Schnittmuster für eine Tunika. Vllt. sollte ich mich auch einfach mal daran wagen, mir einen eigenen Schnitt zu basteln.

    Liebe Grüße von Nicole aus Berlin

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Besuch! eulenkling freut sich über jeden Kommentar, jede Idee, jede Anregung und jede Kritik!