Montag, 18. November 2013

Upcyclingprojekt: Utensilo aus Plastiktüten

Obwohl ich sehr darauf achte, meine Einkäufe in Mehrwegtaschen oder Stoffbeutel nach Hause zu tragen sammeln sich auch in unserem Haus massenhaft Plastiktüten. Wohin damit? Einzelne Taschen brauchen wir natürlich immer wieder, aber sooooo viele? Analog zu meinem Badezimmerteppich habe ich auch hier einfach mal losgelegt:
Die Plastiktüte in einen möglichst langen, knapp 2 cm breiten Streifen schneiden, die Häkelnadel ausgepackt und los gehts!



Zuerst habe ich eine mehr oder weniger quadratische Bodenfläche aus festen Maschen gehäkelt, dann immer in Runden hoch bis zu der gewünschten Höhe. Ich bin jetzt an der zweiten Tüte, eine dritte und wahrscheinlich eine vierte werde ich noch brauchen. Und ja, mit Wolle häkeln ist definitiv angenehmer....
Ich zeige euch in ein paar Tagen noch das Endergebnis, wenn ihr mögt. Zuerst muss ich mir noch eine neue Häkelnadel kaufen gehen. Eine aus Metall, weil die aus Kunststoff hat gerade ihren Kopf verloren....
Wenn das Utensilo fertig ist, darf es entweder im Bad meine Duschmittelflaschen beherbergen oder ich brauche es als Blumenübertopf. Mal schauen....

Kommentare:

  1. Duschmittelbehältnis! Was für eine geniale Idee!
    Ich bin gespannt auf dein Endprodukt. Die Nadel hat den Kopf verloren *grins*
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  2. Das ist ein absolut klasse Idee! Dank dir fürs Zeigen. Würde ich gerne mal nachmachen, so fürs Bad fänd ich es klasse. Ist aber bestimmt sehr anstregend, oder?
    Liebe Grüße,
    Gina

    AntwortenLöschen
  3. Das ist ein schöne Idee fürs Bad, vor allem weil das Behältnis wasserfest ist. Vielen Dank! Vielleicht probiere ich einmal eine Hängeampel fürs Bad zu häkeln...

    LG Chris

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Besuch! eulenkling freut sich über jeden Kommentar, jede Idee, jede Anregung und jede Kritik!