Samstag, 16. Februar 2013

Notfalltäschli mit Trostplästerli

Für den Weihnachtsverkauf letzten Advent habe ich schon einmal eine Serie von diesen Täschli produziert. Sie wurden damals gut verkauft, und so habe ich mich nocheinmal dran gemacht und eine kleine Serie davon produziert. Sie sind schnell und einfach zu nähen, diese Zaubertäschchen von Nalevs Welt, und sie lassen sich übrigens in allen möglichen Grössen nähen. Ich habe schon Handytäschchen und Brillenetuis so gemacht.
Gefüllt sind die Notfalltäschli - drum heissen sie so ;-) -  mit zwei Wundreinigungstücher und mit fünf Trostpflästerli, denen ich *hier* schon einmal einen Blogbeitrag gewidmet habe. Die dürfen doch wirklich in keiner Mamihandtasche fehlen, oder? :-)







Auf jeden Fall wandern diese fünf praktischen Trösterli in mein kleines Lädeli bei ansalia, es freut mich, wenn ihr dort auch einmal reinschaut!

Kommentare:

  1. huhu Nicole!
    Also auf die Schnelle habe ich die Anleitung nicht begriffen ;)
    Sehen toll aus!
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo yase,
      da musst du mal e bitz genauer schauen, ist wirklich sehr einfach und ich finde sie sooo schön.
      Herzlich Nicole

      Löschen
    2. hallo!
      @yase
      ich glaube das 5. bild der anleitung könnte man nicht so gut verstehen. Nalev schreibt, man soll die naht mit der wendeöffnung nach obenziehen... (da liest man schnell mal dran vorbei) weil mir ist es auch so gegangen, dass ich es zuerst nicht verstanden habe (wenn man den satz überfliegt, versteht man schwer, was sie meint...)
      hoffe, ich konnte helfen.
      finde, nebenbei bemerkt @nicole deine notfalltäschli phenomenal!! super geworden!
      liebe grüße!

      Löschen

Danke für deinen Besuch! eulenkling freut sich über jeden Kommentar, jede Idee, jede Anregung und jede Kritik!