Dienstag, 30. Juli 2013

Hackybag

Die letzten beiden Wochen haben wir bei schönstem Sommerwetter im Berner Oberland verbracht - wandernd, spielend, ruhend, lesend. Und mehrheitlich ohne Internet. Deshalb habe ich mich in der letzten Zeit auch ziemlich rar gemacht, aber das hat mir sehr gut getan.

In den Ferien habe ich nur ein bisschen gehäkelt, und zwar diese Hackybags. 




Ich habe sie nicht für ihren ursprünglichen Gebrauch gemacht, ich bin gänzlich unbegabt was fussballtechnische Spiele angeht ;-), gedacht sind diese Bälle als Jonglierbälle (das konnte ich mal etwas, muss ich wieder üben) oder als Spiel (das dann wie Boccia oder Petanque zu spielen wäre) oder als auch Katzenspielzeug für unseren zukünftigen tierischen Mitbewohner.
Gehäkelt habe ich mit Schulgarn und ich habe mich ziemlich an ***diese*** Anleitung gehalten, habe aber vier zusätzliche Runden in der Mitte gehäkelt weil mir der Ball sonst etwas sehr flach vorgekommen ist. Gefüllt sind sie mit Reis, das war das einzige Füllmittel, welches ich im Dorflädeli unseres Feriendomizils auftreiben konnte. Fühlt sich aber sehr gut an, ist einfach nicht nässetauglich.



Und sonst?

....freue ich mich, dass es (vorläufig) nicht mehr ganz so heiss ist

....möchte ich heute das erste Mal Wolle solarfärben (ich halte euch auf dem Laufenden) 

....gibt es viel Wäsche, die darauf wartet, gewaschen, aufgehängt, gebügelt und versorgt zu werden

....machen die Eulchen und ich Spiele, später vielleicht noch ein Picknick und geniessen einfach die Sommerferien!


Kommentare:

  1. Recht hast Du!!! Auch wir geniessen die Ferien in vollen Zügen. Das süsse NICHTS tut einfach unwahrscheinlich gut...Deine Häkelbälle sind im Fall uh` schön!!! Lieber Gruss, Christina

    AntwortenLöschen
  2. Schön, von dir zu lesen!
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Besuch! eulenkling freut sich über jeden Kommentar, jede Idee, jede Anregung und jede Kritik!