Donnerstag, 12. April 2012

Trostpflästerli


Da ich ja wirklich fast jedes Fetzelchen Stoff behalte, welches beim Nähen als "Abfall" anfällt, habe ich diese wunderbare Idee von hier umgesetzt. Zugegeben, es fällt fast unter die Kategorie: "Was die Welt nicht braucht", aber trotzdem bin ich begeistert über das Resultat.
Handelsübliche Pflasterstrips, doppelseitiges Klebeband, eine gute Stoffschere und natürlich verschiedenste Stoffresten und es kann losgehen mit Kleben und Schneiden. Die Pflasterstrips sind durch das Klebeband zwar nicht mehr besonders atmungsaktiv, dafür umso attraktiver. Meine Kinder sind begeistert, und die kleinen "Bobos" sind damit auch nur noch halb so schlimm.

1 Kommentar:

  1. Wauw! Das isch ja scho fasch schad zum bruche!!

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Besuch! eulenkling freut sich über jeden Kommentar, jede Idee, jede Anregung und jede Kritik!